Unterwegs mit einem Business-Nomaden

cropped-IMG-20160403-WA0001.jpg

 

Ich bin seit fast 10 Jahren nur am Wochenende zu Hause. Das war eigentlich ganz anders geplant. Ich kann mich noch gut erinnern, wenn ich abends durch die Straßen ging und die Lichter in den Häusern brannten, die Hängelampe in der Küche über dem Tisch leuchtete, Haus neben Haus genau so, dazu Kerzenschein… ja, schön, gemütlich, so wunderbar „hyggelig“ wie die Dänen sagen.

Aber wie war das doch gleich mit dem Planen….  „Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne.“

Heute bin ich geschieden und in einer Beziehung, welche die Akzeptanz des wöchentlichen Reisens voraussetzt und garantiert, am Sonntag-Abend wieder auf die Autobahn oder zum Flughafen. Das gehört dazu. Business as usual.

Als Business-Nomade.

Und von diesem Unterwegs sein, von den kleinen Geschichten und Anekdoten aus dem Alltag erzähle ich. Wobei und selbstverständlich Ähnlichkeiten mit lebenden Personen rein zufällig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *